2002 zum ersten Mal bei der sportauto Drift Challenge als Zuschauer.

2008 dann die ersten Versuche mit dem ///M3

2016 Platz 1- ein langer Weg und sehr emotionaler Moment

Seit meinem ersten Besuch in Hockenheim war es mein Ziel einmal auf dem Treppchen der legendären sportauto Drift Challenge zu stehen.

Bericht der sportauto Online

Eigentlich nur zum Fahrwerk abstimmen und Spass haben nach Nürburg gekommen. Die schnelle Strecke die sich Andy Jaenen zum Drift Cup Big Entry hat einfallen lassen war schnell und schwierig, umso so größer war die Freude über Platz 2.

19.03.2016 Test und Einstellfahrten in Anneau Du Rhin - Frankreich. Neues Set-up des Fahrwerk getest und eingestellt.

11.03. Testtag auf dem Ostkurs in Hockenheim. Neue Querlenker getestet. Gewicht vom Auto jetzt 1087 kg.

Nur Fliegen ist schöner, auf der schönen Strecke in Kirchheim geht es quer über die Kuppe. Video

https://vimeo.com/121497322

1 Platz beim IDS Pro Lauf in Stuttgart beim RetroRace auf dem Messegelände, Pokalübergabe durch Rennfahrerlegende Jochen Mass.
19.04.2015 gelungener Saisonauftakt in Hockenheim mit P1 im Qualy und in den Battles beim ersten Lauf des ADAC Drift Cup 2015
Gelungener Saisonauftakt mit P1 im Qualy und P1 in den Battles beim ersten Lauf der ADAC Drift Cup 2015
Danke an Karosserie Berndt, für die Saison 2015 gibt es jetzt ein Trainingsauto. BMW E46 328 mit geschweißtem Diff und sonst Serie, da muss man sich erst einmal dran gewöhnen, BACK TO THE ROOTS. 
Eine ganz neue Erfahrung bot sich am ersten November Wochenende auf dem kleinen Kurs des Hockenheimrings. Sascha Faath von Faath Motorsport Racing hatte eingeladen einige Runde mit seinem M3 zu drehen. Nicht quer aber auf Zeit, hat riesig viel Spass gemacht :-)
Platz 3 und riesen Spass debei. Beim Nürburgring Dift Cup im Big Entry Wettbewerb wurde die schönsten Entries und Drifts in die Dunlop Kurve gewertet. Mit Platz 3 von ca. 70 Startern ein super Ergebnis.Glückwunsch hierbei an Kevin Corsius für P1 und Matt Carter für P2.
Die neue und einzigartige Veranstaltung Retro Race in Stuttgart am 19. und 20. Juli 2014 hatte einiges zu bieten, historische Rennwagen und Motorräder in Aktion, sowie den 7. Lauf der IDS Drift Challenge. Am Freitag startete das Training, dabei leider einige technische Probleme, dann am Samstag die Hitzeschlacht bei 36°. Am Sonntag P1 in der Qualifikation und Platz 2 in den TwinBattles.

Platz 3 in der IDS Wertung beim 3. Lauf in Anneau du Rhin am 14. und 15. Juni.Der schöne Kurs im Elsass ist schnell und spektakulär bei ca. 140kmh wird das Auto im langen S durch den Wald quer gestellt, dann geht es mit hohem Tempo bis zur letzte Rechtskurve.



Die sport auto Drift Challenge gilt als die Kultveranstaltung in der Drift- und Motorsportszene. Ein ganz besonderes Erlebnis vor ca. 18.000 Zuschauern gemeinsam mit ca. 62 Top Fahrern aus Europa am Start zu sein.

7. Platz sport auto Drift Challenge Hockenheim 2014

7. Platz sport auto Big Entry Contest in Hockenheim 2014 

Video  https://vimeo.com/96878479

Video von Stadt TV Reutlingen, Thank you Walter Müller

http://www.youtube.com/watch?v=beZQxjx_dNw&feature=youtu.be


Platz 3 beim Auftaktrennen der IDS Serie am 27.04.2014 in Hockenheim

https://vimeo.com/93610067

Veterama 2014, Drifttaxifahrten im Motodrom des Hockenheimrings. Zwei tolle Tage mit begeisterten Taxigästen. 

 https://vimeo.com/91540225

Rückblick 2013 https://vimeo.com/82977230

P1 Hockenheim IDS April
P6 sportauto Drift Challenge Hockenheim
P2 Anneau du Rhin IDS
P1 Pouilly an Axouis, Dark Dog Drift Challenge
P2 Hockenheim IDS Final

2. Platz im Finale der IDS Drift Challenge in Hockenheim im Rahmen der ADAC GT Masters. Gleich drei Clipping Points mit dem Heck an Betonwänden wurden von der Jury gesetzt mit dem Ziel diesen so nah als möglich zu kommen. Eine tolle uns spektakuläre Show für die Zuschauer bei der auch einige Streifen an den Betonwände zu sehen waren. Highlight am Wochenende war die Driftshow im Anschluss an das ADAC GT Masters Rennen im legendären Motodrom mit Sachskurve:

Video https://vimeo.com/76067257


1. Platz bei der Dark Dog Drift Challenge am 14. und 15. im französischen Pouilly. Trotz widriger Wetterverhältnisse und dadurch bedingt extrem unterschiedliche Pistenbedingungen über das gesamte Wochenende ein erfolgreiches Rennen.


Platz 14 und Platz 2 bei der IDS Drift CHallenge in Anneau du Rhin Frankreich.

Am ersten Tag und beim ersten Lauf in Anneau du Rhin waren mit P14 im Qualy zwar die Top 16 erreicht, jedoch leider im ersten Battle gegen den späteren Gewinner Tobias Welti ausgeschieden. Somit bliebt es bei Platz 14.

Am Sonntag dann im Qualy auf P3 und in den Battles bis ins Finale auf Platz 2.

Ein tolles Wochenende bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen 30 Grad.

Video: https://vimeo.com/69806908


Platz 6 bei der sport auto Drift Challenge in Hockenheim 2013

Mehr als 60 Drifter aus 9 Nationen nahmen bei der sport auto-DriftChallenge 2013 im Rahmen der High Performance Days am Hockenheimring teil. Eine tolle Veranstaltung bei super Wetter und spektakulären Drifts.

Video https://vimeo.com/67376229

http://www.sportauto.de/motorsport/3007946/Wertungsliste_Drifter_2013_Top32_Twinbattle.pdf

1. Platz beim ersten IDS Lauf der Saison 2013 in Hockenheim

https://vimeo.com/64443932

08.12.2012 Gymkhana Drift Cup auf der Essen Motor Show.

Mehr als 340.000 Zuschauer haben die Essen Motor Show besucht. Besonders gut besucht war die Motorsport Arena in Halle 7 in der auch das Finale des Gymkhana Drift Cup ausgetragen wurde. Bedingt durch die wechselnden Gripverhältnisse des Hallenbodens war die Strecke nicht einfach zu fahren. Platz 4 im Qualifing und Platz 1 in den Battles. Ein schöner Abschluss der Driftsaison 2012 hatte es nicht geben können.

Video https://vimeo.com/55684005


IDS Finale am 13/14 Oktober auf dem Nürburgring

Das Finale der IDS European Driftchallenge sollte sehr wechselhaft werden. Anfangs im Training auf nasser Piste dann auf trocken, folgte auch die Qualifikation unter trockenen Bedingungen. Am Sonntag früh dann im WarmUp auf trocken, wurden am Nachmittag die Twinbattles zur Regenschlacht. Mit Platz 7 im Qualy und Platz 2 in den Twin Battles reichte es zum Dritten Platz in der Gesamtwertung der IDS European Championship.

www.driftchallenge.fr am 01 und 02. September Platz 1 in Pouilly

Die erste Teilnahme an einer französischen Driftchallenge sollte eigentlich nur ein Test für das neue KW-Fahrwerk sein. Nach den ersten Einstellarbeiten am Samstag war klar das sich das Auto noch exakter quer fahren läßt. Am Sonntag dann trotz Motorprobleme (Zündkerze) Platz 1 im Qualy und Sieg in den TwinBattles. Ein tolles Ergebnis auf einer tollen Strecke.

https://vimeo.com/49503640#at=0

http://www.dailymotion.com/video/xu2p5e_drift-challenge-2012-round-2-pouilly_sport?start=1

Dritter Lauf der IDS Drift Challenge 2012 in Anneau du Rhin.
Anfahrt auf die erste Links mit ca. 140kmh, dann Auto mit Lenkimpuls querstellen, dann dritter Gang links, rechts, links und für rechts am Schluss runter in 2. Gang (Serienübersetzung).



https://vimeo.com/44946305

 


IDS Gymkhana in Oschersleben 2012

Bei bestem Wetter und angenehmen Temperaturen die anspruchvolle und schöne Strecke in Oschersleben zu driften https://vimeo.com/43925377

Strahlender Sonnenschein zur sportauto Drift Challenge in Hockenheim 2012

Nach einem eher mäßigen Training, dann mit dem Messer zwischen den Zähnen auf Platz 3 im Qualiy. Bei den Battles gegen Oli Harsch leider den vierten Gang nicht gefunden und somit früh ausgeschieden. Im Teamdrift mit dem sportauto Driftteam dann auf Platz 2.

 

 

IDS Drift Challenge in Hockenheim

Trotz gebrochener Hinterachsdifferentialschraube und ca. 1,5 Stunden Training die dadurch verloren gingen mit Platz 4 im Qualy und Platz 2 ein super Ergebnis und ein gelunger erster Lauf der IDS Serie.

Driftday am 20. und 21. April in Pouilly-Frankreich

Die ersten Tests nach der Winterpause und nach den Modifikationen an Lenkung und Fahrwerk konnten beim Driftday in Pouilly positiv abgeschlossen werden. Die Strecke in Pouilly is technisch und schnell und bietet ein breites Spektrum an Anforderungen und jede Menge Fahrspass.  VIDEO https://vimeo.com/41725042

 

 

Gymkhana Parkhaus Drift

Ein absolut einzigartiges Event, ein Driftwettbewerb auf dem Parkhausdach des Loop 5 in Weiterstadt. Spektakuläre Drifts auf dem obersten Parkdeck im 7. Stock, direkt an der Autobahn A5.

Video http://www.youtube.com/watch?v=xQiCmHBajFA

 

 

IDS Street - Pro & EM

Video http://www.youtube.com/watch?v=wgFW-9jlJXE

 

 

IDS Drift Challenge und DTM

Gefahren wurde auf der Müllenbachschleife die den Fahrern gut bekannt ist, doch diesmal wurde die Strecke gegen die Fahrtrichtung gefahren, keiner der Drifter kannte die Strecke und so war es für alle eine große HErausforderung.

Video http://www.youtube.com/watch?v=mZqoGRCf7mg

 

 

The Temple in Pouilly en Auxois

Als Drifttempel ist die Strecke in Frankreich bekannt, sehr technisch mit schnellen und langsamen Passagen war die Strecke ideal geeignet um die Veränderungen am Fahrzeug zu testen.

Video http://www.youtube.com/watch?v=ZVicSxCi5nI

 

 

Volle Tribünen bei der Sport Auto Drift Challenge in Hockenheim am 11. Juni
Bei bestem Wetter waren wieder tausende Driftfans zum Top Event des Jahres am Pfingstsamstag nach Hockenheim gekommen.  73 Top Fahrer aus Europa waren hierbei am Start. Platz 13 in der Qualifikation. Am Ende reichte es zum Platz 5 in den Twinbattles.
 
Im Teamdrift ging es darum möglichst dicht und synchron durch die Sachskurve zu Driften. Platz 2 für das Team von Uwe Sener, Jochen Reich und Markus Militzer
 
 
 
 
IDS Drift Challenge
Am 14/15 Mai startete die IDS Drift Challenge mit dem
ersten Pro Lauf in die neue Saison. Die ständig
wechselnden Wetterbedingungen verlangten den
Driftern Ihr gesamtes Fahrkönnen ab.  Nach spannenden
Twin Battles am Ende Platz 3.
 
Einen tollen Bericht über das Driftwochenende
 
 
 
 

Testtag auf dem Nürburgring am 27.03.2011 http://www.vimeo.com/21713790

 

 

Saisonuftakt mit sport auto Driftpark am 05.03.2011 in Hockenheim.

Da der M3 noch für Modifikationen und kleinere Reparaturen in der Werstatt steht, ein willkommener Anlass den Touring mal im Drift zu testen.

TOM in Aktion http://www.vimeo.com/20846671

 

 

Die Saison 2010 geht zu Ende mit einem Rückblick auf ein tolles Driftjahr: http://www.vimeo.com/18540991

Beste Strecke: Oschersleben mit der Tripple Links Kurve die mit ca. 160kmh angfahren wird.

Bestes Event: Sport Auto Drift Challenge in Hockenheim vor ca. 16.000 Zuschauern

Beste Platzierung: 3. Platz im IDS Finale auf dem Nürburgring 

 

 

29. / 30. und 31.10.2010
Großes IDS Finale und EM Lauf auf dem Nürburgring.
 
Gefahren wurde der anspruchsvolle Streckenabschnitt „Müllenbachschleife“ auf dem Nürburgring.
Anfahrt auf die Dunlopkehre im 3. Gang voll (150kmh), Auto mit hydraulischer Handbremse verzögern, Drift einleiten, runter schalten 2. Gang voll. Hoch zum Schumacher S im 3. Gang voll, Drift durch anpendeln einleiten bei ca. 150kmh. Dann extremes Verzögern mit hydr. Hand- und Fußbremse, sowie runter schalten 2. Gang für die enge Queranbindung zur Fordkurve.
 
Video http://www.vimeo.com/16444265 in HD-Auflösung
 
Freitags Training (trockene Strecke bei Sonnenschein)
Samstag Training und Qualifikation (trockene Strecke bei Sonnenschein)
Sonntags Training und Wettbewerb (Twinbattle) (vormittags nass bei Regen, nachmittags abtrocknende Strecke)
 
Bei der Twinbattle treten zwei Fahrer nach dem KO Prinzip gegeneinander an. Jeder Fahrer fährt einmal hinten und muss versuchen den vorderen Fahrer möglichst nahe zu kommen und eine aggressive Linie aber saubere Linie zu Fahren. Wird der Abstand zu groß, oder dreht man sich, oder ist die Linie oder der Driftwinkel nicht ausreichend, so hat man verloren und der Gewinner kommt eine Runde weiter.
 
Die erste Runde gegen den amtierenden österreichischen Driftstaatsmeister Alois Pamper war sehr schwer, aber knapp gewonnen.
Die zweite Runde gegen Michu Shali aus der Schweiz der in der Meisterschaft vorne mitfährt sollte ebenfalls äußerst schwierig werden, die Strecke war am abtrocknen und Shali ist auf eine nasse Stelle gekommen und hat sich gedreht.
Die dritte Runde ging um den Einzug ins Finale gegen den großen Remmo Niezen aus den Niederlande, in der ersten Runde 5/5 unentschieden in der zweiten Runde 6/4 für Niezen.
Damit ging es nun in der vierten Runde um Platz 3 gegen Kees Kook ebenfalls aus den Niederlande, ein sehr erfahrener Drifter, wiederum knapp aber diesmal gewonnen und Platz 3.
 
Mit dem dritten Platz in der IDS Pro Drift Challenge ein super Ergebnis als Saisonabschluss.
 
 
 
 

02. und 03.10.2010 IDS Lauf im Fahrerlager Hockenheimring.

http://www.vimeo.com/15573719

 

 

01.08.2010 Hockenheim FSZ bei Meet the Driftking

http://www.youtube.com/watch?v=HNE0He7W6-M

 

 

18.07.2010 IDS Lauf auf dem Nürburgring

Gedriftet wurde im Bereich der Mercedes Arena gegen die Fahrtrichtung, eine sehr interessante Strecke mit viel Platz, ideal für spannende TwinBattles.

 
Anfahrt im 3. Gang auf die erste Linkskurve, dann runter schalten 2. Gang, nach der Rechtskurve und dem Umsetzer schalten in den 3. Gang und die lange Rechtskurve so lang als möglich im Drift bleiben, das Video mit Onboardaufnahmen gibt es hier http://www.youtube.com/watch?v=Gf1tNmcCUr8
 
Die Zielstellung Top 10 wurde in der Qualifikation mit Platz 6 und in den TwinBattles mit Platz 6 erreicht. In Anbetracht der wesentlich leistungsstärkeren Autos im Feld (siehe Ford Mustang im Video) der 26 Fahrer aus England, Holland, Luxemburg, Schweiz und Frankreich ein sehr gutes Ergebnis.
 
 
 
 
 
04. und 05. Juni IDS Drift Challenge in
Oscherleben zu Gast beim Opeltreffen
 
Bereits im Training war klar das die anspruchsvolle Strecke in Oschersleben den Fahrern alles abverlangt. Für das Drifteinleiten bei 155 kmh und die nachfolgende Tripple Linkskurve musste man schon die Pobacken etwas zusammen kneifen. Ein sehr tolles Wochenende und viel Spass brachte die schwierige Strecke und die über 70.000 Opel Fans. Zielstellung in die Top 10 zu kommen ist mit Platz 8 im Qualifying erreicht.
 
 
 
 

21. und 22. Mai, Sport Auto Drift Challenge in Hockenheim

Mehr als 20.000 Zuschauer waren nach Hockenheim gekommen um mehr als 70 Top Drifter aus fünf Nationen zu sehen. Bestes Wetter und spektakuläre Drifts sorgten für eine großartige Stimmung bei den Zuschauern und bei den Fahrern.

Platz 15 in der Drift Challenge.

Platz 2 im Teamdrift mit Werner Gusenbauer, Uwe Sener, Axel Mack, Andy Diepolder und Markus Militzer. Danke an das Team für die hervorragende Platzierung!

Ein tolles Ergebnis und ein super Wochenende und das passende Video in HD gibt es hier:  http://www.youtube.com/watch?v=9VCkccqeejw

 

 

Trotz technischer Probleme, Platz 1 in der ProSearch, Platz 2 im Street Lauf und jede Menge Spass im freien Training

 http://www.youtube.com/watch?v=vAMcMK8VoyI

Danke an Stefan Manheller für Ersatzteile und Einbau www.manheller.com

 

 

20.03.2010 Nürburgring

Freies Drifttraining bei den Prüf- und Einstellfahrten der IDS 2010 Saison auf dem schnellen und anspruchsvollen Kurs des Nürburgring. Gefahren wurde die Dunlopkehre hinauf zum Schumacher S, dann die Querverbindung zur Fordkurve und von dort wieder zur Dunlopkehre. http://www.youtube.com/watch?v=CL-7T4niyEE

 

 

Faschingsdrift am 13.02.2010 in Hockenheim

Markus & Olli hatten mal wieder sehr viel Spass auf dem kleiner Kurs des Hockenheimrings http://www.youtube.com/watch?v=fpB8FsMTuvc

 

 

12.12.2009 Hockenheim Adventsdrift

Trotz dem nicht gerade tollen Wetter und den kühlen Temperaturen, hatte ich und Olli Hesse James viel Spass beim Adventsdrift auf dem Hockenheimring. Und dazu gibts natürlich auch ein Video

 

 

 

31.10. und 01.11.2009 European Drift Championship
Die besten 32 Top Fahrer aus Deutschland, Schweiz, Ungarn, Dänemark, England und Holland kamen zum Nürburgring auf den anspruchsvollen Parcour. Gefahren wurde die Dunlop Kehre, hinauf zum Schumacher S das mit ca. 140kmh voll gefahren wurde, danach auf ca. 40kmh abbremsen und über eine nicht einsehbare Querverbindung zur Fordkurve. Eine Strecke die den Profis Ihr ganz Können abverlangte.
Bereits im Training am Samstag zeigte sich wie schwierig es ist die Strecke auf der Ideallinie zu fahren, aber auch wieviel Spass die Strecke macht.
Im Training hatte ich bereits einen hohen Reifenverschleiss (22 Stück), so dass zum Qualifying und zu den Twinbattles nur noch relativ schlechte Reifen zur Verfügung standen. Den ersten Twinbattle konnte ich gegen einen stärkeren Nissan gewinnen, in der nächsten Runden bin ich ausgeschieden. Platz 11 ist das Gesamtergebnis mit dem ich unter berücksichtigung der schlechten Reifen sehr zufrieden bin.

Video jetzt hier European Drift Championship 2009

Danke an Alexander Maas für die tollen Fotos und Videos.
Bericht im Avto Magazin, mit bestem Dank an Matej & Dusan

 

 


19.09.2009 Avto Magazin Drift Challenge Slowenien

Der Einladung von Driftprofi Luka-Marko Groselj nach Krsko-Slowenien gefolgt, konnte ich dort die Vorrunde erfolgreich auf Platz 5 bestreiten, erst in den Twinbattles bin ich knapp ausgeschieden.

Der Fokus der Veranstaltung lag neben dem Spassfaktor darin ein professionelles Video in HD-Qualität zu erstellen das in sämtlichen Internetforen und Videoportalen zu sehen sein wird.

Des Weiteren professionelle Bildaufnahmen zu machen die internationalen Motorsportseiten veröffentlich werden.

Video jetzt hier http://vimeo.com/7683966

 

 

23.08.2009 Finale der Staatsmeisterschaft Drift Challenge Austria

Vor über 3000 Fans traten rund 70 Fahrer im Kampf um die letzten Staatsmeisterschaftspunkte der Saison im "Querfahren" gegeneinander an. Nach dem letzten Lauf auf der super schnellen Strecke in Melk steht nun das Gesamtergebnis der Meisterschaft fest:


Klasse der Renntourenwagen
1. Alois Pamper, Österreich, BMW M3 E36
2. Georg Comandella, Österreich, BMW M3 E30
3. Markus Militzer, Deutschland, BMW M3 E36


Klasse der Serienautos
1. Hannes Danzinger, Österreich, BMW M3 E46
2. Thomas Graf, Österreich, BMW M3 E36
3. Oliver Scheurich, Deutschland BMW M5 E34


Auf der schnellsten Strecke im DCA Rennkalender war die Wahl der richtigen Linie sowie das herausfinden der richtigen Schaltpunkte extrem wichtig. Die Westkurve wurde im 3. Gang gefahren, die enge Kurvenkombination nach Start und Ziel im 2. Gang, dann die Senke hinuter im 3. Gang, berauf rechts im 2. Gang dann wieder 3. Gang in Richtung Westkurve (Werte bei M3 E36 Serienübersetzung).


Besonders gedankt sein an dieser Stelle Dietmar Marder von Auto Marder Bosch Car Service für seine technische Unterstützung.

Video with Onboard

Official DCA-Video

 

 

Foto by myoldfellow.de Tobias Mews

08.08.2009
DTM Audi Pilot Timo Scheider organisierte www.race-4-kids.com das Charityevent im Motorsport auf der Messe in Friedrichshafen mit tollem Programm und vielen Promis.   


-  Kartrennen mit F1 Fahrer Timo Glock, Radprofi Jan Ulrich, Motorradprofi Stefan Bradl und vielen anderen.
-  Airshow mit Red Bull Air Race Weltmeister Hannes Arch
-  Renn- und Drifttaxi Fahrten
-  Motorradshow mit Chris Pfeiffer
-  DTM Boxenstopdemo mit Timo Scheider
Mit 8.000 Besuchern und einer Spendensumme von 40.000 Euro war die Veranstaltung ein großer Erfolg.


Markus Militzer im BMW M3 Drifttaxi hat sich gefreut,  Driftfans quer über die Strecke zu fahren und damit einen Betrag zum Gelingen der Veranstaltung zu leisten.
Fotoimpressionen vom Event

 

 

Die bis jetzt schwierigste Strecke der Drift Challenge Austria 2009

Ein ca. 1000m langer Rundkurs mit ständig wechselndem Fahrbahnbelag war eine Herausforderung für alle Fahrer. Teilweise war der Belag so griffig das trotz bewässerter Piste ganze Profilblöcke aus den Reifen gerissen wurden. An anderen Stellen war der Belag so rutschig das einige Teilnehmer Ihre Autos mehr oder weniger stark an der Leitschiene oder Reifenstapel verformt haben, also war wiederum die Wahl der richtigen Reifen ein wichtiges Kriterium.


Nach dem das Training am Freitag für den M3 Piloten vom Team Automarder nicht so gut verlaufen ist, ging es am Samstag im Warm Up und im Wettbewerb umso besser.


Von Runde zu Runde konnte die Leistung gesteigert werden. Vom Warm Up bis zum letzten Lauf des Wettbewerbs war die Konstants bestens.


Somit Platz 3 in der Klasse der Renntourenwagen sowie in der Gesamtwertung.


Wie immer waren die Abstände extrem knapp:

1. Comandella, 49,5 Punkte, M3 E30
2. Pamper, 49,0 Punkte, M3 E36
3. Militzer, 48,0 Punkte, M3 E36
4. Groselj, 47,5 Punkte, M3 E36 Touring
 
Genau in dieser Reihenfolge stellt sich auch der Stand der Meisterschaft nach drei Läufen dar. Für das mit Spannung erwartet Finale in Melk-Wachauring am 22. und 23. August ist noch alles offen. Auf folgendem Video sieht man die Top 5 in Saalfelden und die verschiedenen Fahrstile:
http://www.youtube.com/watch?v=IBRt8XsyJ7k
Auf dem Video ist auch erkennbar wie dicht die Top 5 fahrerisch beieinander liegen.
 
Hier ist noch ein Video mit schönen Impressionen aus Saalfelden.
http://www.youtube.com/watch?v=ExWimnKPvGQ 
Ab 1:25 min sieht man auch mal den oberen, sehr griffigen Teil der Strecke.

 

 

Zweiter Lauf zur Drift Challenge Austria, 12 & 13. Juni 2009 Lang-Lebring, Steiermark Österreich


Die Strecke wurden im Vergleich zum Vorjahr verändert und mit zwei Spitzkehren somit noch enger und technischer.
Nach zahlreichen Reifentests im Training am Freitag hat sich leider kein Reifen gefunden mit dem ein optimales Griplevel erreicht werden konnte.

Am Samstag dann der Wettbewerb, wie eng die Meisterschaft in diesem Jahr entschieden wird zeigen mal wieder die Resultate:


1. Pamper       46,5 Punkte
2. Kochmann   46,0 Punkte
3. Comandella 45,5 Punkte
4. Groselj        45,5 Punkte
5. Militzer       45,5 Punkte


In der Zwischenzeit ist die Konkurrenz auch auf guten Reifen unterwegs, teilweise sogar auf Rennregenreifen.


Video: http://www.youtube.com/watch?v=aJlOcCqlO3E


Bei Punktegleichstand zählt jeweils der nächst bessere Lauf, somit diesmal nur Platz 5. Weiter geht's in Saalfelden am 10. und 11. Juli 2009 im dortigen ÖAMTC Fahrsicherheitszentrum, auch bekannt aus zahlreichen DSF Motor Sendungen. Für die DCA Drifter ein völlig neue Strecke.

Detailinfos unter www.driftchallenge.at 

 

 

16. & 17. Mai 2009 Mail-Mölbling in Kärnten Österreich
Der 1. Lauf zur Drift Challenge Austria.


Auf der bewährten Strecke in Mail-Mölbling wurde lediglich die Bonuszone bergauf geändert, das heißt man kommt nun direkt im Drift über die Bergaufkuppe.

Bereits am Samstag ist das Training gut verlaufen und ich war mit dem Auto und meinen Leistungen sehr zufrieden. Am Sonntag früh im freien Training dann mit noch mehr Speed auf guten Grip Reifen unterwegs.

Nachmittags der Wettbewerb, ca. 2000 Besucher, herrlicher Sonnenschein und eine tolle Stimmung. Es wird spanned, Groselj, Comandella, Pamper, Kochmann, Rockstroh und Militzer kämpfen um eine Platzierung auf dem Podium. Nach drei Wertungläufen steht das Ergebnis fest:

Comandella 46 Punkte
Militzer 45 Punkte
Pamper 44,5 Punkte
Groselj 43,5 Punkte

Ein super Ergebnis für den ersten von vier Läufen zur Drift Challenge Austria die dieses Jahr zum ersten Mal offiziell als Staatsmeisterschaft ausgetragen wird.

Alle Detailinfos gibt es unter www.driftchallenge.at

 

 

21. & 22.03.2009 IDS Street Run Hockenheim
Tolles Training bei Sonnenschein am Samstag. Spannende Twinbattle Aktion mit Oli Scheurich und Oli Harsch. Am Sonntag dann Wolken aber dennoch trockene Bedingungen. Ideal um im Wertungslauf mit Toyo Gripreifen an den Start zu gehen. Im ersten Wertungslauf etwas überrascht vom hohen Gripniveu nicht ganz ideal unterwegs. Im zweiten Wertungslauf hat alles gepasst, Speed, Winkel und Linie = punktgleich auf Platz 1. In dem Fall zählt zusätzlich der erste Wertungslauf der leider nicht ganz optimal war. Somit Platz 2 :-)))

 

 

08.03.2009 Test Nürburgring
Trotz widriger Witterungsbedingungen mit Schnee, Regen und Nebel sind die Test- und Einstellfahrten gut verlaufen. Dank Winterreifen die für die Bedingungen ideal funkioniert haben konnte trotz Nässe mit guten Geschwindigkeiten trainiert werden.

 

 

19.02.2009 Drift Action on Ice & Snow
Bereits bei der Anfahrt über verschneite Passtrassen hatten die Teilnehmer viel Spass. Am 19.02. dann beste Pistenverhältnisse und strahlender Sonnenschein. Danke and alle Drifter für die disziplinierte Fahrweise und besten Dank an Markus Gruber von Fahrspass für die Organisation.

 

 

Dank dem Engagement von Peter Wagner von der Firma Wagnerwagner erstrahlt die Internetseite pünktlich für die Saison 2009 in neuem Design.

Außerdem:
Für die Saison 2009 wurde der M3 bereits weiter modifiziert und ist nun ausgerüstet mit einem geschraubten Überrollkäfig gemäß IDC/IDS und FIA Reglement. Des Weiteren wurden das Sperrdifferential und Kupplung sowie die Hinterachsbefestigungspunkte weiter optimiert. Besonderer Dank für den technischen Support geht an Luka-Marko und Tom aus Ljubljana-Slowenien.

Sponsoren
DE/EN
Doc Weingart Auto Marder - Bosch Car Service Karosserie Berndt Wagnerwagner GmbH Lokky Designs